Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Hinweis:

Sollten Sie verspätet bei uns am Parkplatz eintreffen, findet der Transfer zum Flughafen(wenn noch gewünscht), auf Ihre eigene Gefahr statt, d.h. wir haften nicht für Ihre Reise oder Folgekosten. Mit einer Buchung bei uns, erkennen Sie diesen Umstand eindeutig an! Übrigens möchten fast alle Airlines, dass Sie mindestens 2 Stunden vor Abflug am Terminal sind. Planen Sie Ihre Ankunft also vernünftig.

I. Geltungsbereich:
Diese Geschäftsbedingungen gelten für die PKW-Verwahrung, die Beförderung des Kunden zum Flughafen, seinen Rücktransport von dort zum Betriebsgelände in Schönefeld Ortsteil Waltersdorf oder am Standort Berlin Tegel. Abweichende Bestimmungen, finden keine Anwendung.

II. Vertragsabschluss:
Vertragspartner sind der Kunde und die Airportparking-Berlin. Ein Vertrag kommt zustande, durch die Buchungsbestätigung. Nimmt ein Vertreter die Buchung für den Kunden vor, haftet er gegenüber der Airportparking-Berlin als Vertreter zusammen mit dem Kunden als Gesamtschuldner für alle Verpflichtungen die sich aus der Buchung bei der Airportparking-Berlin ergeben. Davon unabhängig ist jeder Kunde verpflichtet der Airportparking-Berlin alle buchungsrelevanten Informationen mitzuteilen, sowie die Airportparking-Berlin verpflichtet ist dem Kunden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Verfügung zu stellen. Weder Bewachung noch Verwahrung ist Gegenstand dieses Vertrages. Airportparking Berlin übernimmt keine Obhut oder besondere Fürsorgepflichten für die vom Mieter eingebrachten Sachen. Der Vertrag endet mit der Ausfahrt.

III. Leistungen, Preise, Zahlung: Die Airportparking-Berlin verpflichtet sich, im Falle des Vertragsabschlusses die vereinbarten
Leistungen zu erbringen. Der Kunde ist verpflichtet die Allgemeinen Geschäftsbedingungen anzuerkennen, sowie den vereinbarten Preis zu zahlen. Der vereinbarte Preis für die Parkzeit ist auch zu zahlen, wenn der Shuttle zum Flughafen nicht in Anspruch genommen wird, da dieser Service grundsätzlich kostenlos ist. Die Zeitberechnung beginnt mit dem Einfahren auf dem Parkplatz und endet mit dem Verlassen des Parkplatzes. Die vereinbarten Preise schließen die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer ein. Die Airportparking-Berlin kann den kostenlosen Shuttle zum Flughafen in besonderen Fällen auch durch Fremdunternehmen, z.B. Taxi oder Mietwagen ausführen lassen. Die Auftragsvergabe kann nur durch die Airportparking-Berlin erfolgen und führt für den Kunden zu keinen Mehrkosten. Für die beauftragten Transportunternehmen ist die Airportparking-Berlin in keinem Fall haftbar zu machen. Der Fahrbetrieb findet an allen Wochentagen, sowie Feiertagen und am Wochenende, von 0.00 Uhr bis 24.00 Uhr statt. Die Rückführung zum Parkplatz erfolgt zeitnah nach Ankunft des Kunden. Der Kunde erklärt sich einverstanden, dass die Rückführung zum Parkplatz durch die Airportparking-Berlin in Einzelfällen auch im Rahmen eines Sammeltransportes erfolgen kann und hierdurch eine geringfügige Verzögerung eintreten könnte. Durch Verspätungen an ankommenden Flugzeugen ist es nicht ganz auszuschließen das es beim Transfer zum Parkplatz für unsere Kunden zu Wartezeiten kommen kann, die von Airportparking-Berlin nicht zu beeinflussen sind. In diesen Fällen erfolgt der Transfer, wenn nicht sofort, im Abstand von 30 Minuten. Die Herausgabe des eingestellten Fahrzeuges ohne vorherige Zahlung des Rechungspreises kann die Airportparking-Berlin verweigern. Beide Vertragsparteien sind berechtigt, aus wichtigem Grund vom Vertrag zurückzutreten. Ein solcher Grund ist nicht gegeben, wenn der Kunde auf Grund von Krankheit oder Tod die gebuchten Leistungen nicht in Anspruch nehmen kann. Als wichtiger Grund sind im übrigen insbesondere höhere Gewalt, bzw. die Eröffnung oder Beantragung eines Insolvenz Verfahrens über das Vermögen einer der Vertragsparteien, oder erhebliche Vermögensminderung der Airportparking-Berlin sowie die Annahme die Inanspruchnahme der gebuchten Leistungen durch den Kunden werde das Ansehen des Unternehmens oder die Betriebssicherheit gefährden. Die Partei die dieses Kündigungsrecht aus wichtigen Grund ausübt hat die andere Partei hierüber unverzüglich schriftlich in Kenntnis zu setzen. Ein Anspruch auf Schadenersatz ist in diesen Fällen ausgeschlossen.

IV. Haftung der Airportparking-Berlin:

Bei Mängeln an den Leistungen der Airportparking-Berlin die durch den Kunden festgestellt werden wird sich die Airportparking-Berlin bemühen, für Abhilfe zu sorgen. Wird der Mangel durch den Kunden nicht angezeigt, so tritt ein Anspruch auf Minderung des vertraglich vereinbarten Entgeltes oder Schadenersatz nicht ein. Die Airportparking-Berlin schließt jegliche Haftung für Schäden aus, die durch Dritte oder andere Parkplatzmieter verursacht werden. Dies gilt insbesondere für Beschädigung, Vernichtung oder Diebstahl des eingestellten Kraftfahrzeugs oder beweglicher / eingebauter Gegenstände aus dem Kraftfahrzeug (z.B. Autoradio, Autotelefon, Handy oder persönliche Wertgegenstände, Fotoausrüstung, Navigationssystemen usw.) oder auf bzw. an dem Kraftfahrzeug befestigter Sachen. Bei Schäden durch höhere Gewalt, innere Unruhen sowie äußere Unruhen, Kriegsereignisse, Elementarschäden sowie Immissionen Dritter ist die Airportparking-Berlin vom Schadenersatz frei. Die Airportparking-Berlin übernimmt ebenso keine Haftung für Schäden die auf dem Firmengelände oder im Verlauf des durchgeführten Shuttle-Service an Gepäckstücken des Kunden von diesen selbstverschuldet oder nicht selbstverschuldet auftreten. Die pünktliche Ankunft am Flughafen, bezogen auf den konkreten Abflugtermin des Kunden, ist nicht Vertragsgegenstand. Schadenersatzansprüche, insbesondere solche aus nicht erreichten Abflügen und sonstigen Terminen, sind ausgeschlossen. Es wird nicht garantiert, das die Airportparking-Berlin den Terminal rechtzeitig erreicht. Der Kunde haftet für alle Schäden, die infolge technischer Defekte durch das von ihm, oder von ihm beauftragte Dritte auf dem Betriebsgelände von der Airportparking-Berlin abgestellte Fahrzeug, schuldhaft oder nicht schuldhaft verursacht werden (z. B. Ölverlust, Explosion). Der Kunde tritt eigene Ansprüche gegen Dritte oder Versicherungen aus einem Schadensfall im Voraus an die Airportparking-Berlin, soweit die Airportparking-Berlin aus einem solchen Schadenereignis ihrerseits in Anspruch genommen wird. Die Airportparking-Berlin ist berechtigt bei Weigerung des Kunden nach Ablauf der vereinbarten Mietzeit das Kraftfahrzeug auf Kosten des Kunden vom Betriebsgelände entfernen zu lassen (Auch wenn sich während der Mietzeit ergibt, dass, das Fahrzeug die Betriebsstätte nicht mit eigener Kraft verlassen kann.)außer es wird eine neue Mietzeit vereinbart. Das Abstellen des Fahrzeuges auf dem Betriebsgelände kann durch die Airportparking-Berlin verweigert werden, wenn Anhaltspunkte vorliegen, dass durch das Befahren des Geländes oder das Abstellen auf dem Gelände Gefahren für die Betriebssicherheit der Airportparking-Berlin entstehen können. Die Airportparking-Berlin kann Personen von der Beförderung ausschließen, die erkennbar unter Einfluss von Alkohol oder sonstiger berauschender Mittel stehen. Sperriges Gepäck kann nur befördert werden wenn dieses korrekt angemeldet worden ist und die Beförderung durch die Airportparking-Berlin genehmigt worden ist. Bei keiner Möglichkeit der Beförderung, trotz automatischer Parkplatzreservierung kommt der Vertrag mit der Airportparking-Berlin nicht zu Stande. Der Kunde kann aus der automatischen Reservierung keinen Schadensersatz geltend machen, wenn nicht die Beförderung durch die Airportparking zugestanden wurde. Die Airportparking-Berlin kann Kindersitze nur dann zur Verfügung stellen, wenn der Kunde die Erforderlichkeit und die Anzahl mitgeteilt hat und die Airportparking-Berlin die Reservierung bestätigt.

V. Verhalten auf dem Betriebsgelände: Auf dem Betriebsgelände gelten die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung (StVO). Der Kunde hat die Anweisungen der Airportparking-Berlin des Vertreters oder des beauftragten der Airportparking-Berlin Folge zu leisten. Der Kunde oder der von ihm Beauftragte haben sich so zu verhalten, dass Gefährdungen und Schädigungen Dritter ausgeschlossen sind. Der Kunde hat sein Fahrzeug an der vorgesehenen Stelle zu parken und zwar in der Weise, dass jederzeit das ungehinderte Ein- und Ausparken auf den benachbarten Einstellplätzen möglich ist. Im Falle von Beschädigungen, Verunreinigungen des Betriebsgeländes oder Müllentsorgung durch den Kunden werden die entstandenen Kosten dem Kunden nach Beseitigung in Rechnung gestellt. Dem Kunden ist es untersagt, auf dem Betriebsgelände Reparaturen vorzunehmen (Ausnahme: durch autorisierte Pannennotdienste), Fahrzeuge zu waschen oder zu reinigen, (außer von Schnee zu beseitigen).Im Falle der Verunreinigung des Bodens oder des Grundwassers muss die Beseitigung durch ein autorisiertes Fachunternehmen auf Kosten des Kunden erfolgen. In diesen Fällen hat der Kunde kein Recht zur Selbstvornahme. Der Aufenthalt auf dem Betriebsgelände ist nur zum Zweck der Fahrzeugeinstellung und -abholung, des Be-und Entladens gestattet. Mit dem Befahren des Betriebsgeländes versichert der Kunde, dass der Fahrer im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist und das Fahrzeug den gesetzlich vorgeschrieben Versicherungsschutz und die Zulassung nach StVO bis zum Verlassen des Betriebsgeländes besitzt. Auf Verlangen sind der Airportparking-Berlin, ihren Mitarbeitern und Beauftragten Fahrerlaubnis und Fahrzeugschein vorzulegen. In geeigneten Fällen kann auch der Nachweis ausreichenden Versicherungsschutzes verlangt werden. Können die vor bezeichneten Dokumente nicht vorgelegt werden, ist die Airportparking-Berlin berechtigt, die Vertragserfüllung abzulehnen. In diesen Fällen hat der Kunde keinen Anspruch auf Schadenersatz.

VI. Widerrufsbelehrung / Widerrufsrecht / Widerrufsfolgen:

Widerrufsbelehrung:

Für Verbraucher(private Kunden) die unseren Parkservice online oder telefonisch gebucht haben, besteht nach den gesetzlichen Vorgaben ein Widerrufsrecht. Informationenhierzu finden Sie als Privatkunde unter dem Punkt Widerrufsrecht und Widerrufsfolgen.

Widerrufsrecht:

Ihre Vertragserklärung kann innerhalb von einem Monat in Textform (z.B. E-Mail,Brief, Fax) von Ihnen widerrufen werden. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung, die Ihnen mit unserer Buchungsbestätigung per E-Mail zugeht. Die Verantwortung, dass Sie Ihre E-Mail korrekt in die Buchungsmaske eintragen um diese Buchungsbestätigung zu erhalten, liegt bei Ihnen. Die Buchung hat für uns auch bei falscher Eingabe Ihrer E-Mail Gültigkeit. Diese Frist beginnt nicht vor dem Vertragsschluss, auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV. Zur Wahrung Ihrer Widerrufsfrist genügt das rechtzeitige Absenden ihres Widerrufs. Ihr Widerruf ist zu richten an:

Airportparking-Berlin

Michael Hartwig

Seestraße 25, 14532 Stahnsdorf

E-Mail: info@airportparking-berlin.de

Fax: 03329 / 697237


Widerrufsfolgen:

Bei einem wirksamen Widerruf sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in einem schlechteren Zustand gewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Ihre Frist beginnt mit der Absendung IhrerWiderrufserklärung, für uns mit deren Empfang. Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben.

Airportparking Berlin

Michael Hartwig

Seestraße 25, 14532 Stahnsdorf

Tel.: 03329 / 697236   Fax: 03329 / 697237

E-Mail.: info@airportparking-berlin.de

Stand 04.02.2010

VII. Schlussbestimmungen: Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages, der Antragsannahme oder dieser Geschäftsbedingungen müssen schriftlich erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam. Erfüllungs-und Zahlungsort ist Schönefeld bzw. Tegel. Ausschließlicher Gerichtsstand ist Potsdam. Sofern ein Vertragspartner keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, gilt Potsdam als Gerichtsstand. Die Airportparking-Berlin ist jedoch berechtigt, Klagen und sonstige gerichtliche Verfahren auch am allgemeinen Gerichtsstand des Kunden anhängig zu machen. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder unrichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Airportparking-Berlin 14532 Stahnsdorf , 04.02.2010